Radfahren in der Niederlausitz

Lesezeichen

Handwerk trifft Genuss-Tour 2

Rundtour Forst (Lausitz) - Bad Muskau

Steckenlänge: 100,6 km

Begeben Sie sich auf die Spuren alter Handwerkskunst und entdecken Sie alte Traditionen neu.

In der Niederlausitz übten bereits ab dem Mittelalter Schumacher, Glasmacher und später die  Töpfereien und Winzer, ihr Handwerk aus.
Beim „Schuh“- Dockter“ in Forst (Lausitz) oder in der Töpferei Kamilla in Jethe, wird noch heute dieses alte Handwerk ausgeführt.
Nicht minder interessant ist die Kulturlandschaft, die durch den Abbau von Tonen, Glassanden und insbesondere der Braunkohle in den letzten drei Jahrhunderten nachhaltig geprägt wurde. Dieser Reichtum an Rohstoffen war die Grundlage der traditionellen Glasindustrie in Döbern und diente z.B. in den alten Ziegeleien als Rohstoff. Eine Besichtigung der „Alten Ziegelei“ in Klein Kölzig und in der Glasmanufaktur Hedwigshütte in Döbern, sollte unbedingt eingeplant werden. Beliebte Glaswaren werden noch heute veredelt und verkauft.

Neben dem alten Handwerk und sorbischen Traditionen, kommen auch hier die lukullischen Köstlichkeiten nicht zu kurz. Besuchen Sie die zahlreichen regionalen Produzenten und kleinen Hofläden. Probieren Sie z.B. die Schokoladenvielfalt der Confiserie Felicitas in Hornow, knackiges Obst und Gemüse bei den Landwirten und gastronomischen Einrichtungen vor Ort. Zu empfehlen ist der Ziegenkäse aus Pusack mit einem guten Schluck Wein vom „Wolfshügel“ in Jerischke.       

Strecke: Forst (Lausitz)-Klein Jamno-Groß Jamno-Jethe-Mattendorf-Klein Kölzig-Groß Kölzig-Döbern-Bohsdorf-Hornow-Klein Loitz-Schleife-Kromlau-Bad Muskau-Köbeln-Pusack-Jerischke-Preschen-Groß Kölzig-Jocksdorf-Groß Schacksdorf/Simmersdorf-Keune-Forst (Lausitz)

Empfehlenswerte Stopps

  • Forst (Lausitz): Jende Posamenten-Manufaktur, Ostdeutscher Rosengarten, Bäckerei Langner, Brandenburgisches Textilmuseum
  • Klein Jamno: Naturschutzgebiet Euloer Teiche, Alpakazucht
  • Dubrau: Baumschule Radatz
  • Mattendorf: Wetterstation
  • Klein Kölzig: Alte Ziegelei; Töpferei "La Terre"
  • Döbern: Glasmanufaktur Hedwigshütte (Glasveredelung) und Cristallica Kingdom
  • Bohsdorf: Erwin-Strittmatter-Gedenkstätte "Der Laden"
  • Hornow: Confiserie Felicitas mit SchokoladenLand, Hornower Bockwindmühle, Dörry´s Hofladen
  • Klein Loitz: Minipony-Ranch
  • Bloischdorf: Niederlausitzer Sorbisches Dorfmuseum
  • Schleife: Sorbisches Kulturzentrum
  • Kromlau: Rhododendron-Park
  • Bad Muskau: Fürst-Pückler-Park mit Schloss
  • Köbeln: Radlerrast Glockenhof
  • Pusack: Ziegenhöfe
  • Jerischke: Weinberg "Wolfshügel", Informationszentrum UNESCO Global Geopark Muskauer Faltenbogen
  • Preschen: Spargelbetrieb Kaltschmidt
  • Groß Kölzig: Reiterhöfe, Dorfmuseum, Kirche
  • Jocksdorf: Affenzoo
  • Groß Schacksdorf/Simmersdorf: Kirche
  • Keune: Bäckerei Merschank

Anreise

Anreise nach Forst (Lausitz)

  • mit Auto: über BAB 13 und 15 Abfahrt Forst (Lausitz)
  • mit Bahn: Bahnhof Cottbus RE 2 oder Bahnhof Forst (Lausitz) RB 46
  • per Bus von Cottbus nach Forst (Lausitz): Spree-Neiße-Verkehr: Bus-Linie 851

GPX-Track

Hiermit stellen wir Ihnen einen GPX-Track für die Rundtour zur Verfügung. Laden Sie sich den Streckenverlauf herunter und übertragen Sie die Tour in Ihr GPS-Gerät. Problemlos können Sie damit die Tour erradeln.

Weitere Informationen

Tourismusverband Niederlausitz e.V.
Frankfurter Straße 2
03149 Forst (Lausitz)
Telefon: 03562-6923535
E-Mail: info@niederlausitz.de
Web: www.niederlausitz.de

oder unter Urlaubsreich aktiv:
http://www.urlaubsreich-aktiv.de/de/tour/radfahren/mehrtagestour-radtour-handwerk-trifft-genuss-von-forst-lausitz-nach-bad-mus/16498088/